Das Wort des Präsidenten

Geschätzte Kameradinnen und Kameraden, liebe Freunde der OG Biel-Seeland

Chers et chères camarades, chers amis de la SO Bienne-Seeland

«Es hat keinen Sinn darüber zu reden, wir sind nicht derselben Meinung». Mit diesen Worten beendete ein Kollege und Französischlehrer vor zwölf Jahren, als ich am Gymnasium Biel unterrichtete, im Lehrerzimmer eine zuvor sachliche Diskussion über die Schweizer Armee. So kann man auch mit Argumenten umgehen. Unsere Demokratie lebt aber von der Meinungsvielfalt und der gepflegten Auseinandersetzung; Werte, die immer wieder gegen den Zeitgeist und andere Moden verteidigt werden müssen. In diesem Sinn hat die Offiziersgesellschaft Biel-Seeland ihren Beitrag zur Debatte betreffend Referendum vom 19. Mai 2019 zur Anpassung des Waffenrechts an die EU-Richtlinie geleistet.

Le 24 avril 2019, nous pûmes tenir un débat ouvert dans l'auditorium du BFB, parfaitement préparé par mon vice-président, cap Yves Nussbaum. La discussion fut très décente et pourtant très excitante. Les opinions de l'ensemble du spectre furent couvertes. Un avocat expert fournit des explications précises. Et ce qui me rend particulièrement fier, c'est que la discussion était complètement bilingue, sous la modération compétente de Dominique Antenen (TeleBielingue) - comme il se doit pour notre ville !

Enttäuschend blieb jedoch mit gerade einmal 24 Teilnehmern in der Aula von 150 Plätzen die Teilnehmerzahl. Als Vorstand müssen wir kritisch hinterfragen, was die Ursachen dafür sind. Kann alleine die Kurzfristigkeit der Ankündigung dafür verantwortlich gemacht werden? Sollten wir mehr Geld für die Bewerbung solcher Anlässe in der Öffentlichkeit ausgeben? Haben wir die Mobilisierung unserer Mitglieder vernachlässigt, die falschen Kanäle genutzt? Hierbei sind wir auf Euer Feedback als Mitglieder angewiesen. Der Vorstand nimmt Eure Rückmeldungen jederzeit gerne auf. Darüber hinaus wollen wir zum Jahresende eine Umfrage durchführen um zu erfahren, was der Vorstand im nächsten Vereinsjahr ändern soll. Denn wir sind als Vorstand verantwortlich dafür, die Zielerreichung mit einem attraktiven Programm zu ermöglichen.

L'article 2 de nos statuts définit les objectifs de notre société d'officiers :

  1. sauvegarder les intérêts et les responsabilités de ses membres en matière de sécurité vis-à-vis des autorités, des organisations et de l'armée
  2. contribuer au débat public sur la politique de sécurité
  3. la formation continue hors service
  4. la promotion de la camaraderie.

Übrigens: Dass wir, wenn wir zusammenkommen, zuweilen unterschiedlicher Meinung sind, ist ein sehr gutes Zeichen, denn Walter Lippmann hat in seinem Werk «The Stakes of Diplomacy» 1915 treffend geschrieben: «Where all think alike, no one thinks very much» (Walter Lippmann, The Stakes of Diplomacy, 1915). In diesem Sinne wünsche ich uns allen für das weitere Vereinsjahr vielfältige Anlässe mit spannendem Austausch unter zahlreichen Kameraden.

 

Kameradschaftliche Grüsse – salutations cordiales

Maj i Gst Patrick Hofstetter

Président SO Bienne-Seeland